Medizinische Fitness

 

 

Was beinhaltet der Begriff?
In dem Begriff steckt vor allem Fachkompetenz, d.h. Sie werden ausschließlich von Physiotherapeuten oder Sportlehrern betreut.

Die Ziele der befundorientierten und gezielten Trainingstherapie sind:

  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit besonders von Muskelkraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.
  • Verbesserung der Funktionsbeeinträchtigung von Wirbelsäule, Gelenken und Muskulatur.
  • Vermittlung und Schulung alltagsgerechter Bewegungen, z.B. rückengerechte Verhaltensweise.

Ablauf

Umfassende Bestandsaufnahme des Bewegungsapparates und der Muskulatur durch aktive Funktionsprüfung der Beweglichkeit und der Muskelkraft

 

 

Erstellung eines individuellen Trainingsplanes

 Detaillierte Einweisung an REHA- und Sequenztrainingsgeräten

 Leistungsüberprüfung auf Ergometer oder Laufband mit ständiger Pulskontrolle

 Regelmäßige Blutdruck und Pulskontrolle

 Kontinuierliche Anpassung aller Trainingsformen an das verbesserte Leistungsniveau

 Gelenk- und wirbelsäulenschonende Übungsauswahl

Unser kontrolliertes Herz- Kreislauftraining mit ständiger Pulskontrolle für eine optimale Trainingssteuerung:

 

 

 

 

 

Möglichkeiten:

  • als „warm up“ – oder „cool down“ Phase beim Gerätetraining
  • zur Gewichtsreduzierung
  • Bewegung und trotzdem Gelenksschonung

Ziele:

  • Verbesserung oder Steigerung der Grundlagenausdauer
  • Verbesserung oder Steigerung der speziellen Ausdauer
  • Steigerung des Fettstoffwechsels
Mobilität unterstützt die Erhaltung unserer natürlichen Körperfunktionen und fördert die Bewegungsfreude.

 

 

 

 

 

Ob in der Gruppe oder durch regelmäßiges selbständiges Üben, die Beweglichkeit ist eine wichtige Voraussetzung zur Aufrechterhaltung und Meisterung unserer Alltagsanforderungen.

Die Schulung der Propriozeption (Tiefensensibilität) verbessert die Koordination und hat Einfluß auf unsere Bewegungsgüte und Körperhaltung

Ziele:

  • Verbesserung der Raum-Lageempfindung
  • Verbesserung der Selbstwahrnehmung
  • Optimierung des Nerv- Muskelzusammenspiels
  • Veränderte Information auf Gelenke wird korrigiert
  • Verbesserung von alltags- und sportlichen Bewegungen
  • Verbesserte und kürzere Rekonvaleszenz (Genesung)

Man sollte nicht nur wissen, dass man etwas tun muss, sondern auch damit anfangen!

Medizinische Trainingstherapie (Aufbautraining) an geführten, halbfreien und freien Therapie- und Trainingsgeräten garantiert ein optimales Muskel- und Körpertraining.